Nachricht von Zillia, Jocki und Mecki
Thursday, 10. March 2011
Liebes Tierheim-Team,

nachdem wir die drei vor kanpp drei Wochen bei Euch
abgeholt haben, wollten wir doch mal berichten, wie es
ihnen so in der Zwischenzeit ergangen ist.

Das wichtigste zuerst:
Alle drei haben sich hervorragend hier in Roßtal eingelebt
und es geht allen sehr gut.

Zilia (Zwergkaninchen):
Zilia ist wirklich ein sehr schüchternes Mädchen. Sie läßt
kaum Menschen an sich heran. Trotzdem ist sie sehr neugierig
und lebhaft. Überall in der Wohnung hat sie alles beschnuppert
und ihr neues "Revier' begutachtet. Selbst die kleinsten
Winkel mussten ausgiebigst erkundet werden.
Mit Schlappi hat sie sehr schnell Freundschaft geschlossen.
Gut, anfangs flogen schon die Fetzen bzw. Haarbüschel; fast
mehr vom Schlappi als von Zilia. Keiner wollte nachgeben.
Aber schon nach zwei Tagen war Friede, Freude, Eierkuchen.
In der Zwischenzeit wird sehr viel miteinander geschmust und
alles fast nur noch gemeinsam unternommen.

Jocki und Mecki (Wellensittich):
Auch die beiden haben sich wunderbar hier in die bestehende Gruppe
von zehn Wellensittichen eingefügt. Schon nach einem Tag dachte
man, daß sie schon immer dazu gehören. Scheinbar konnten sie
beim Vorbesitzer nicht frei fliegen, denn sie kletterten anfangs
nur überall herum. In der Zwischenzeit fliegen sie aber auch
mit den anderen im Zimmer umher. Jocki ist ein richtig kleiner
Schreihals. Wenn sie mal loslegt, dann kann man kaum noch ein
Wort verstehen. Sie hat übrigens schon einen Partner hier
gefunden. Fritzi (grün, wie sie selbst) findent sie einfach
herzallerliebst. Überall wo er hingeht oder fliegt muss auch
sie hin. Sie läßt sich auch sehr gerne von ihm füttern.
Auch Mecki hat schon einen Verehrer: Gicki (regenbogenfarben).
Nur ziert sie sich noch etwas. Aber ganz abgeneigt scheint sie
auch wieder nicht zu sein, denn sie sitzen oft nebeneinander.


Viele Grüße aus Roßtal senden,
die Familie Edelmann.

zillia.jpgzillia1.jpgzillia2.jpg