Oster-Tipp
Tuesday, 19. April 2011

Gefärbte Eier sind nach wie vor von der Kennzeichnungspflicht ausgenommen, weshalb sich unter der Farbschicht häufig Käfigeier aus tierquälerischer Haltung verbergen. Der Deutsche Tierschutzbund empfiehlt daher, nur gefärbte Eier, die explizit als Eier aus Bio-, Freiland- oder Bodenhaltung gekennzeichnet sind, zu kaufen. Wer ganz sicher gehen möchte, färbt seine Eier für das Osternest selber, das macht auch mehr Spaß.

Letzte Aktualisierung ( Tuesday, 19. April 2011 )