Aktuelle Informationen zum Tierheim

Katzenstreicheln zu Corona Zeiten

Unsere Tierpfleger-innen im Katzenhaus geben sich alle Mühe, unsere Schützlinge, die aus unterschiedlichsten Gründen in unsere Obhut gelangt sind, gut zu versorgen. Alle Katzen brauchen für ihre Gesundheit nicht nur Futter und ein sicheres Dach über dem Kopf. Ebenso wichtig sind etwas Liebe und geduldige Zuwendung, damit die munteren von Ihnen gesund bleiben und die kranken gesund werden. Aber auch die scheuen Katzen, die kaum Menschen kennen, als Spielzeug missbraucht wurden, nicht stubenrein sind, oder die Besitzer keine Ahnung von Katzenhaltung hatten, freuen sich über ein paar Streicheleinheiten. 🐱

Dafür sorgen seit Jahren unsere Katzenstreichler.
Nun hat sich aber seit Corona einiges verändert, denn seit einiger Zeit ist es notwendig für die Streichelzeiten einen Termin zu vereinbaren.
Momentan darf leider nur ein Katzenstreichler für jeweils eine Stunde ins Tierheim.
In diesen Corona Zeiten müssen wir besonders achtsam sein, denn wenn eine Infektion auftritt, fallen sofort mehrere Personen aus, die für Pflege und Versorgung zuständig sind. Wir könnten dann u.U. die Tierversorgung nicht mehr aufrechterhalten.
Beim Eintreten ins Tierheim müssen daher die Hände desinfiziert und ein Mund/Naseschutz getragen werden. In den Katzenräumen sollte er abgenommen werden, da manche Tiere darauf ängstlich reagieren und die Kommunikation eingeschränkt wäre.
Während der Vermittlungstermine findet kein Katzenstreicheln statt.
Aktuelle Streichelzeiten:
Montag – Mittwoch: 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag und Freitag nur 10.00 – 12.00 Uhr
Samstag und Sonntag 9.00 – 12.00Uhr. (hauptsächlich für ganztägig berufstätige Menschen)