Home arrow Gästebuch  

Tiervermittlung im Tierheim Feucht
von Donnerstag bis Sonntag, jeweils von 14.00 bis 16.30 Uhr.
Montag bis Mittwoch ist geschlossen und damit keine Vermittlung

Telefon: (09128) 91 64 94 (zu den Vermittlungszeiten besetzt)
Tierrettung: (0160) 94 94 91 94 (Lkr. Nürnberger Land)
Fax: (09128) 91 64 95
Gassigehen mit den Hunden

 Vormittag: täglich von 8.30 Uhr bis 11.45 Uhr
Nachmittag: Montag bis Mittwoch von 15.00 Uhr bis 17.45 Uhr
und Donnerstag bis Sonntag von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Nur für Mitglieder mit Gassigeher-Ausweis!

Katzenstreicheln
 für Mitglieder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

spendenbutton.png
Spende 5 Euro per Anruf an 09001-910000 aus dem dt. Festnetz an das Tierheim Feucht

Gästebuch

Eintrag hinzufügen


Christine    04 March 2005 19:15 |
Hallo Elke
Ich habe selbst einen Schäferhundmischling, aus dem Tierheim Feucht. Viele denke ich werden ihn auch noch kennen. Es ist Prinz, der ehemalige Hütehund für Schafe. Ich finde es ist egal welchen Hund Du hast, ob er nun Groß oder klein ist. Ich denke es kommt auf die Halter an, wie sie mit ihrem Hund umgehen.
Bei Prinz war es so, daß er mit sehr viel Gewalt von seinem Vorbesitzer erzogen wurde. Es ist dann auch sehr schwer ihn umzuerziehen. Ich glaube mit sanfter Erziehung und trotzdem konsequent und viel Belohnung erreicht man sehr viel mehr.
Ich denke er ist jetzt wirklich ein sehr glücklicher Hund geworden.
Also dann bis bald Christine und Prinz aus Stegaurach

Elke    04 March 2005 11:12 |
Hallo Rainer,

ich habe Sie schon richtig verstanden. Sogenannte Beiss-Statistiken betrachte ich übrigens mit Vorsicht. Man sollte die Beissunfälle immer im Verhältnis zum Beliebtheitsgrad der jeweiligen Hunderasse sehen. Erklärt sich deshalb ja von selbst dass der Schäferhund, als der Deutschen liebster Hund, in der Statistik ziemlich weit oben, wenn nicht ganz oben, steht. Je mehr von diesen Hunden desto mehr Beissunfälle im Verhältnis dazu. Was aber nicht heisst dass er, prozentual im Verhältnis zum tatsächlichen Vorkommen, auch schlechter dasteht. Wenn von 100 Schäferhunden 20 beissen ist das schlimm. Wenn von 20 sogenannten Kampfhunden 10 beissen ist das noch schlimmer. Warum wohl sind diese Tiere so in Veruf geraten? Weil sich eine bestimmte Klientel deren Furchtlosigkeit und Kraft zunutze gemacht hat. Diese Tiere wurden meiner Meinung nach nicht auf ihre Schönheit hin gezüchtet. Viele alte Rassen, wie der Rottweiler, hatten ja mal ganz andere Aufgaben zu bewältigen. Diese Hunde können nichts dafür. Ich muss sie trotzdem nicht mögen.

Schöne Grüsse

Marion    28 February 2005 19:24 |
http://applauskurve.de
Liebes Tierheim-Team,
liebe Tierfreunde,

zu Beginn möchte ich die besten Genesungswünsche an Frau Gläser-Richter weitergeben.Ich habe gehört, dass Sie mittlerweile wieder zu Hause ist.

Außerdem möchte ich das tolle "Katzen-Team" herzlichst grüßen. Ich finde es wirklich toll, wie viel Zeit sie sich nehmen und wie viel Mühe sie sich geben bei der Vermittlung und der Information.

Natürlich grüße ich auch meine neue Patenkatze "Enzo"!


Liebe Grüße
Marion & schnurrender Blacky

TierVilla    27 February 2005 07:56 |
http://www.tiervilla.de
Hallo.
Sind beim googlen auf eure Seite gestossen und finden sie sehr ansprechend, interessant und lobenswert. Werden mit Sicherheit öfter vorbei schauen. Wir würden uns über einen Gegenbesuch und einem Linktausch freuen.
Lieben Gruss...Team-TierVilla
http://www.tiervilla.de

Rainer Eberle    26 February 2005 13:09 |
http://www.hundeausdemsueden.de.vu
Hallo Elke,

ich glaube Sie haben mich falsch verstanden.Ich wollte lediglich ausdrücken, dass selbst ein kleiner Hund soviel Kraft hat, dass er einem Menschen den Arm durchbeissen kann. Dies hat nichts damit zu tun, dass es Hunde gibt, die, wenn sie in die falschen Hände geraten, gefährlich werden. Aber man muss einfach wissen, dass jeder Hund, ob groß oder klein, wenn er zubeisst, einem schlimme Verletzungen zufügen kann, wobei man natürlich bei kleinen Hunden das Maul einfacher öffnen kann als bei den sogenannten Kampfhunden. Übrigens passieren die meisten Beißunfälle in Deutschland mit Schäferhunden, dies ist statistisch nachgewiesen,aber niemand würde auf die Idee kommen Schäferhunde unter die Kategorie Anlagehunde einzuordnen.

Viele Grüße
Rainer


1232
Einträge im Gästebuch
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 »

 
 
 

© 2019 Tierheim Feucht