Home arrow Alles über Hunde  

Tiervermittlung im Tierheim Feucht
von Donnerstag bis Sonntag, jeweils von 14.00 bis 16.30 Uhr.
Montag bis Mittwoch ist geschlossen und damit keine Vermittlung

Telefon: (09128) 91 64 94 (zu den Vermittlungszeiten besetzt)
  Tiernotdienst: (0160) 94 94 91 94 (Lkr. Nürnberger Land)
Fax: (09128) 91 64 95
Gassigehen mit den Hunden

 Vormittag: täglich von 8.30 Uhr bis 11.45 Uhr
Nachmittag: Montag bis Mittwoch von 15.00 Uhr bis 17.45 Uhr
und Donnerstag bis Sonntag von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Nur für Mitglieder mit Gassigeher-Ausweis!

Katzenstreicheln
 für Mitglieder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

spendenbutton.png
Spende 5 Euro per Anruf an 09001-910000 aus dem dt. Festnetz an das Tierheim Feucht

Alles über Hunde
Welpenspielstunde PDF Drucken E-Mail
Thursday, 15. January 2015

Die Welpenspielstunde im Tierheim Feucht findet jeden Dienstag um 15 Uhr statt.
Es werden so 6-8 Welpen sein, auch unsere kommen dazu. Die Welpenspielstunde hält Herr Lindner, Tel. 0172/8373541, wir bitten um telefonsiche Voranmeldung unter dieser Nummer.

Letzte Aktualisierung ( Sunday, 1. February 2015 )
 
Gassi gehen ab 24.3.2014 PDF Drucken E-Mail
Sunday, 23. March 2014

Liebe Gassigeher ab Montag dem 24.3. können Sie wieder mit den Hunden gassi gehen.

Allerdings bis auf weiteres nur Nachmittags!

Die Hunde freuen sich schon auf Sie! 

Letzte Aktualisierung ( Wednesday, 26. March 2014 )
 
Gassi-TV berichtet über unseren Welpen-Notfall PDF Drucken E-Mail
Friday, 14. March 2014
 
Video zum Welpentransport vom 27.2.2014 PDF Drucken E-Mail
Tuesday, 11. March 2014
 
Etappensieg: Transport-Welpen müssen nicht in die Slowakei zurück PDF Drucken E-Mail
Friday, 7. March 2014

Die rechtliche Situation der Welpen aus dem Transport vom 27. Februar 2014 ist nunmehr geklärt. Die Hunde- und Katzenwelpen gehen in das Eigentum des Tierheims Feucht über. Sie müssen also sicher nicht wieder in die Slowakei zurück, wie bislang zu befürchten stand. Die Kehrseite der Medaille: Die nicht unerheblichen Kosten der Unterbringung und vor allem der medizinischen Versorgung der Tiere muss nun auch das Tierheim Feucht tragen.

Das Tierheim tut weiterhin alles für eine schnelle Gesundung der kleinen Hunde und Katzen. Die Tiere bekommen Medikamente und werden ärztlich behandelt. Die Chihuahuas mussten sogar einige Tage stationär in der Tierklinik verbringen, konnten aber inzwischen wieder aus der Klinik entlassen werden. Das bedeutet aber nicht, dass die Tiere gesund sind; die Behandlung auf die festgestellten Darmparasiten wird im Tierheim fortgeführt.

Bei den Katzen wurden ebenfalls Giardien festgestellt, hartnäckige Dünndarm-Parasiten, die als Zoonose-Erreger auch für Menschen eine Gefahr darstellen können. Sieben der Katzenwelpen befinden sich nach wie vor stationär in der Klinik.

Aufgrund der medizinischen Situation der Tiere müssen die im Tierheim befindlichen Vierbeiner weiterhin in Quarantäne bleiben – vermutlich noch mehrere Wochen. Da viele der Tiere krank sind, können sie noch nicht geimpft werden. Erst nachdem sie ihren Impfschutz aufgebaut haben, können sie vermittelt werden. Wir bitten um Verständnis, dass die Hunde und Katzen deshalb trotz der Eigentumsübertragung an das Tierheim Feucht momentan weder besichtigt noch vermittelt werden können.

So erfreulich die Übereignung der Kleinen an das Tierheim ist, so schwierig wird nun die finanzielle Seite. Wir bitten daher um Spenden für die Welpen. Die Bankverbindung des Tierheims lautet: Raiffeisenbank Burgthann, BIC: GENO DEF 1BTO, IBAN: DE37 760 695 64 0000 833 100, Stichwort „Welpentransport“.

Vielen Dank!

Letzte Aktualisierung ( Friday, 7. March 2014 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 37 - 45 von 89

 
 
 

© 2019 Tierheim Feucht