Home arrow Alles über Hunde  

Tiervermittlung im Tierheim Feucht
von Donnerstag bis Sonntag, jeweils von 14.00 bis 16.30 Uhr.
Montag bis Mittwoch ist geschlossen und damit keine Vermittlung

Telefon: (09128) 91 64 94 (zu den Vermittlungszeiten besetzt)
  Tiernotdienst: (0160) 94 94 91 94 (Lkr. Nürnberger Land)
Fax: (09128) 91 64 95
Gassigehen mit den Hunden

 Vormittag: täglich von 8.30 Uhr bis 11.45 Uhr
Nachmittag: Montag bis Mittwoch von 15.00 Uhr bis 17.45 Uhr
und Donnerstag bis Sonntag von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Nur für Mitglieder mit Gassigeher-Ausweis!

Katzenstreicheln
 für Mitglieder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

spendenbutton.png
Spende 5 Euro per Anruf an 09001-910000 aus dem dt. Festnetz an das Tierheim Feucht

Alles über Hunde
Cora musste leider über die Regenbogenbrücke gehen PDF Drucken E-Mail
Thursday, 5. March 2009

cora-0503.jpgDort

Dort, wo die Luft ist rein
Dort, wo jedes Tier kann glücklich sein
Dort, wo noch nie ein Krieg gewesen ist
Dort, wo immer Frieden ist
Dort, wo keiner Tiere quält
Dort, wo Liebe und Vertrauen zählt
Dort, das ist ein Ort, 
wo noch nie ein
Mensch gewesen ist

 

 

Nicht nur Thilo wird Cora nie vergessen!

Letzte Aktualisierung ( Sunday, 22. March 2009 )
 
Hugo, Lina und Anton PDF Drucken E-Mail
Monday, 2. March 2009

Die Welpen sind jetzt 6 Wochen alt und wiegen bereits zwischen 1500 und 2250 Gramm. Wenn man jetzt raten möchte, welche Rassen beteiligt waren, würden wir auf Schnauzer und Labrador oder ähnliche Mixe tippen. Sie dürften einmal etwa kniehoch werden.

Wenn alles gut geht, können Lina, Anton und Hugo etwa ab April vermittelt werden. Wir bitten Interessente, persönlich zu den normalen Vermittlungszeiten vorzusprechen.

kwelpenlinaanton_2009-03-02.jpg
Die drei Welpen sind unwahrscheinlich bezaubernd, keine Frage! Es gehen sicherlich eine sehr hohe Menge an Anfragen im Tierheim ein und wir können die Kleinen leider nur ein einziges Mal vermitteln. Und wir möchten potentiellen Interessenten auch bereits jetzt sagen, dass die Hunde nur eine sehr kurze Zeit tolpatschige Welpen bleiben werden. Als Herrchen und Frauchen übernehmen Sie aber eine große Verantwortung für die Hunde, und zwar ein ganzes, langes Hundeleben lang - das können 12, 15 und mehr Jahre sein. Bitte überlegen Sie gut, bevor Sie sich dazu entscheiden, einen Welpen aufnehmen zu wollen.
Letzte Aktualisierung ( Monday, 27. April 2009 )
 
Neues von den Welpen PDF Drucken E-Mail
Thursday, 12. February 2009

Die Welpen Lina, Anton und Hugo haben inzwischen alle die Äuglein geöffnet.
Und sie legen ständig an Gewicht zu. Sie bringen bereits über 1500 Gramm auf die Waage!

Zolp-Welpen, 2009, 02-12.20, Anton.jpg Zolp-Welpen, 2009, 02-12.9, Anton.jpg
 Welpen, 2009, 02-12.10, Anton.jpg  Welpen, 2009, 02-12.12, Lina beim Wiegen.jpg
 Welpen, 2009, 02-12.19, Anton.jpg  Welpen, 2009, 02-12.15, Lina.jpg

 

Letzte Aktualisierung ( Monday, 27. April 2009 )
 
Entwicklung der Welpen PDF Drucken E-Mail
Tuesday, 3. February 2009

Die Welpen müssten gestern auf den Tag genau 2 Wochen alt geworden sein. Welche Rasse einmal aus den dreien werden soll, kann man immer noch nicht wirklich sagen. Aber sie sind wohlauf und munter.

Die lockige Hündin Lina hat am Samstag, den 31.1., die Augen geöffnet und das Licht der Welt erblickt. Alle drei Racker wiegen mittlerweile zwischen 600 und 700 Gramm und genießen die Wärme und Zuneigung aller Menschen und insbesondere ihrer Ersatz-Mutter Wilma, die sie hegt und pflegt Wilma kam auch aus dem Tierheim Feucht und verhält sich gegenüber den Welpen so liebevoll, wie eine Mutter nur sein kann. Der helle Welpe wurde Anton getauft und der dunkle Rüde heißt Hugo.

Welpen
kldsci0080.jpg
Welpen

 

Letzte Aktualisierung ( Monday, 27. April 2009 )
 
Die Welpen und ihre Mutter PDF Drucken E-Mail
Thursday, 22. January 2009

Die Welpen haben ihre erste Nacht bei der Ersatz-Mama gut überstanden.  Heute sind Berichte im Boten für Nürnberg-Land und in der Abendzeitung.

Wir machen uns allerdings auch große Sorgen um die Mutter der Welpen. Die Muter weiß, dass sie über zwei Monate schawnger war, sie weiß auch, dass sie Junge bekommen hat. Jetzt sind ihre Babies plötzlich nicht mehr da. Das muss für sie psychisch extrem schwer sein. Außerdem kommt dazu, dass sie Milch hat, die sie nicht abgeben kann. Sie bekommt die Situation also auch körperlich zu spüren.

Wir bitten den Besitzer der Mutter daher:  Bringen Sie die Mutter zu uns ins Tierheim, damit die Tiere versorgt werden können. Sie haben nichts zu befürchten, wir werden den Fall nicht moralisch bewerten. Es geht uns nur um das Wohl der armen Hunde. Alternativ holen wir die Hündin auch gerne mit unserem Tiernotdienst ab. Die Telefonnummer des Tiernotdientes ist 0700/91 66 66 66.

Letzte Aktualisierung ( Monday, 27. April 2009 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 72 von 89

 
 
 

© 2019 Tierheim Feucht