Home arrow Gassigehen  

Tiervermittlung im Tierheim Feucht
von Donnerstag bis Sonntag, jeweils von 14.00 bis 16.30 Uhr.
Montag bis Mittwoch ist geschlossen und damit keine Vermittlung

Telefon: (09128) 91 64 94 (zu den Vermittlungszeiten besetzt)
Tierrettung: (0160) 94 94 91 94 (Lkr. Nürnberger Land)
Fax: (09128) 91 64 95
Gassigehen mit den Hunden

 Vormittag: täglich von 8.30 Uhr bis 11.45 Uhr
Nachmittag: Montag bis Mittwoch von 15.00 Uhr bis 17.45 Uhr
und Donnerstag bis Sonntag von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr
Nur für Mitglieder mit Gassigeher-Ausweis!

Katzenstreicheln
 für Mitglieder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

spendenbutton.png
Spende 5 Euro per Anruf an 09001-910000 aus dem dt. Festnetz an das Tierheim Feucht

Leishmaniose - nicht nur im Urlaub ein Thema PDF Drucken E-Mail
Monday, 11. August 2003
Spätestens wenn man mit seinem Hund den Urlaub in einem südlichen Land verbringen will, sollte man sich mit diesem Thema auseinander setzen und es tauchen viele Fragen dazu auf.
Wie wird die Krankheit übertragen?

Was kann ich tun um vorzubeugen?

Ist Leishmaniose ansteckend für den Menschen, für andere Hunde und Tiere?

Viele Informationen zu diesem Thema findet man auf der Homepage Leishmaniose. Gerade in diesem Fall oder auch wenn man einem Hund aus einem südlichen Land bei uns ein neues Zuhause geben will, ist es sehr wichtig sich vorher zu informieren! Man schützt damit nicht nur das Leben seines eigenen Hundes!

Neueste Informationen zu diesem Thema:

Leishmanioseimpfstoff für Hunde erfolgreich getestet

- 11.11.2004
 
Berlin (aho) - Die bereits veröffentlichten vorläufigen positiven Resultate einer veterinärklinischen Studie über den Schutz von Hunden vor Leishmaniose durch einen DNA-Impfstoff, der vom Biotechnologieunternehmen MOLOGEN entwickelt wurde, haben sich nach
Abschluss der Studie Ende September bestätigt. Verhandlungen mit großen Pharmaunternehmen zur Auslizenzierung eines Leishmaniose-Impfstoffes für Hunde befinden sich in fortgeschrittenem
Stadium, teilt das Unternehmen der Presse mit.
 
Den Schwerpunkt der Entwicklungsarbeit von MOLOGEN bilden die vom Unternehmen patentierten MIDGE- und dSLIM-Technologien. Darauf basierend entwickelt MOLOGEN DNA-basierte Impfstoffe und Therapeutika zur Vorbeugung und Behandlung eines weiten Spektrums schwerer Krankheiten, die bisher nicht oder nur unzureichend behandelbar waren.
 
Letzte Aktualisierung ( Saturday, 9. September 2006 )
 
< zurück   weiter >

 
 
 

© 2019 Tierheim Feucht