Katzen streicheln

Informationen für Katzenstreichler

Unsere Tierpfleger-innen im Katzenhaus geben sich alle Mühe, unsere Schützlinge, die aus unterschiedlichsten Gründen in unsere Obhut gelangt sind, gut zu versorgen. Alle Katzen, besonders die misshandelten oder weggeworfenen, brauchen für ihre Gesundheit nicht nur Futter und ein sicheres Dach über dem Kopf. Ebenso wichtig sind etwas Liebe und geduldige Zuwendung, damit die munteren von Ihnen gesund bleiben und die kranken gesund werden. Aber auch die scheuen Katzen, die kaum Menschen kennen, nicht stubenrein sind, oder von Besitzern kommen, die keine Ahnung von Katzenhaltung hatten, freuen sich über ein paar Streicheleinheiten.

Katzenstreicheln ist nicht schwierig, Sie müssen auch nicht unbedingt Erfahrung im Umgang mit Katzen haben, denn es soll Mensch und Katze Spaß machen.


Nach dem Besuch einer kostenlosen Information und Einweisung zum Thema Katzenstreicheln im Tierheim Feucht, können Sie unsere Katzen gerne besuchen. Es wird z.B. über den Umgang mit ängstlichen oder scheuen Katzen im Tierheim informiert und welche Katzen besucht werden sollen. Die Katzenstreichler lernen, worauf sie achten müssen, in welchen Fällen sie die Tierpfleger informieren sollen und was im Falle eines Unfalls zu tun ist. Auch eine Schnupperstunde ist natürlich möglich.
Das Katzenstreicheln setzt aus Gründen der Versicherung eine Mitgliedschaft im Tierheim Feucht – Tierhilfe Nürnberg e.V. voraus. Der Mindest-Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich nur 30,– €.

Wenn Sie persönlich Interesse haben ehrenamtlich bei uns mitzuwirken, schreiben Sie uns oder rufen Sie an. Wir beantworten gerne Ihre Fragen!

Vielleicht können Sie auch Bekannte oder Verwandte dafür interessieren – nicht jeder Katzenliebhaber hat die Möglichkeit eine Katze bei sich aufzunehmen – bei uns im Tierheim kommt Tierliebe direkt zur Wirkung.

E-Mail: info@tierheim-feucht.de

Telefon: 0151-22577030

ACHTUNG!

Katzenstreicheln zu Corona Zeiten

Seit Sommer 2020 ist es notwendig für die Streichelzeiten einen Termin zu vereinbaren.
Momentan darf leider nur ein Katzenstreichler für jeweils eine Stunde ins Tierheim.
In diesen Corona Zeiten müssen wir besonders achtsam sein, denn wenn eine Infektion auftritt, fallen sofort mehrere Personen aus, die für Pflege und Versorgung zuständig sind. Wir könnten dann u.U. die Tierversorgung nicht mehr aufrechterhalten.

Beim Eintreten ins Tierheim bitte die Hände desinfizieren und einen Mund/Nasenschutz tragen. In den Räumen mit den Katzen sollte er abgenommen werden, da manche Katzen darauf ängstlich reagieren und die Kommunikation eingeschränkt wäre. Während unseren Vermittlungszeiten findet kein Katzenstreicheln statt.

Corona bedingte, aktuelle Streichelzeiten:
Montag – Mittwoch:  10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag und Freitag nur 10.00 – 12.00 Uhr
Samstag und Sonntag 9.00 – 12.00Uhr. (hauptsächlich für ganztägig berufstätige Menschen)