Hurra - wir haben es geschafft!

Kater Jack jetzt umgetauft in Kimba

Liebes Tierheim Feucht,

 

 

am
25. August durfte ich den ca. 1 Jahre alten schwarzen Kater „Jack“ mit
den schönen bernsteinfarbenen Augen mit zu mir nach Hause nehmen.

 

Für mich ist es ein kleiner „König der Löwen“ – ein „Kimba“.

 

Ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen. Seine ruhige, sanfte, gelassene Art und sein verschmustes Wesen tut mir sehr gut.

 

 

Jetzt
ist er die 9. Woche bei mir und liebt es, mich um 6.00 Uhr vor der
Arbeit zu wecken, indem er auf mein Bett springt und mich begrüßt.

 

Nach einem ausführlichen Schmusespaziergang mit Frauchen durch alle Zimmer bekommt er sein „Frühstück“.

 

Wenn
ich gegen 14.00 Uhr von der Arbeit nach Hause komme, steht Kimba schon
erwartungsvoll an der Wohnungstür, möchte gekrault und gestreichelt
werden und dann entweder das ganze Haus erkunden – vom Keller bis in den
Dachboden, mit mir „Mäuschen“ spielen – oder – und das seit einer
Woche:

 

Er
liebt es, über den Balkon seine Katzentreppe hinunter nach draußen in
den Garten zu gehen. Seit einer Woche ist Kimba somit dabei, sein Revier
auch draußen zu finden und zu erweitern.

 

Zur
Abendessenszeit ist er bisher immer – entweder von alleine oder mit
Zurufen – wieder über seine Katzentreppe zurückgekommen. Abends nach dem
Fressen ist Kimba dann total glücklich und träumt auf dem Sofa von
seinen Freigängen.

 

Ich bin auch sehr glücklich, dass ich Kimba ein neues zuhause geben darf und wir ein so gutes „Team“ sind.

 

 

Herzlichen
Dank an alle Mitarbeiter/innen des Tierheimes für die liebevolle
Betreuung von Kimba und allen anderen Tierheimbewohnern.

 

Ich habe die persönliche Atmosphäre und die liebevolle Zuwendung zu jedem einzelnen Kätzchen spüren können.

 

Hoffentlich finden noch viele getigerte Bewohner bald ein neues Zuhause.

 jack.jpgjack1.jpgjack2.jpg