Hurra - wir haben es geschafft!

Zwergkaninchen Panda

Liebes Tierheim-Team,

 

am Donnerstag, 15.02.18, haben wir Panda aus dem Tierheim zu uns geholt.

 

Nach einigen Stunden Ruhe begann die Vergesellschaftung mit unserem Joey.

Bis zum darauf folgenden Dienstag hatten sich die beiden zusammengerauft
und wurden in die Freiheit der Wohnung entlassen.

 

Panda versteht sich mit Joey hervorragend. Wir haben sehr deutlich gemerkt, dass
sie schon seit einem halben Jahr im Tierheim war und glücklich ist, jetzt einen
Partner gefunden zu haben.

 

Inzwischen hat sie die gesamte Wohnung erkundet und ist immer noch sehr
neugierig. Vielleicht gibt es ja noch etwas zu entdecken. Der Speiseplan ist
natürlich biologisch, reichlich und abwechslungsreich. Auch die Äste der verschiedenen
Apfelbäume schmecken ihr ganz hervorragend und inzwischen hat sie  sie auch an
die verschiedenen Kräuter gewöhnt. Vor allem Zitronenmelisse hat es der neugierigen
umtriebigen Panda angetan.

 

Apropos „umtriebig“: Wenn es mal ausnahmsweise nichts zu entdecken gibt, dann
werden halt die Menschen von ihr untersucht. Wenn wir uns zu ihr hinunterlegen, schnüffelt
Panda uns im Gesicht herum, zieht mal an der Bekleidung und hält uns ihre Stirn zum
Kraulen entgegen. Wenn sie dann genug hat, hoppelt sie einfach davon.

 

Andererseits ist Panda sehr revierbewusst und ein Eindringen gegen ihren Willen
bestraft sie mit Fauchen und Zwicken. Sie macht sehr deutlich, wenn sie ihre Ruhe
haben möchte und das wird von uns natürlich respektiert.

 

Wir bedanken uns herzlich bei Ihnen für die kleine Rackermaus und auch Joey freut
sich ganz offensichtlich, wieder eine Partnerin zu haben.

Herzlichen Dank an das Tierheim Feucht und die Mitarbeiter.

 

Mit freundlichen Grüßen

panda.jpgpanda2.jpg