Edward und Vivian

Neuzugang

Edward und Vivian
Rasse: Löwenkopf-Zwergkaninchen
Geschlecht: Vivian: weiblich; Edward: männlich, kastriert
Geburtsdatum: Vivian: 22.4.2022; Edward: 4.4.2022
Aussehen: Vivians Pelz ist weiß-rotbraun-schwarz gemustert. Sie hat blaue Augen. Edwards Fell ist hellgrau und etwas watteflauschiger als das von Vivian. Beide haben um den Kopf herum längere Strähnen.
Weshalb im Tierheim: Der Hund der Familie hat die Anwesenheit der Kaninchen mit ausdauerndem Bellen kommentiert, sodass sich die Nachbarn beschwert haben. Deshalb wurden die Kaninchen ins Tierheim gebracht.
Gesundheit: Keine Auffälligkeiten.
Charakter: Bestimmt überlegen Sie schon die ganze Zeit: Hmm, Edward und Vivian, warum kommt mir das bekannt vor? Sind das irgendwelche Blaublüter? Nein, nicht ganz. Vermutlich haben Sie Pretty Woman gesehen, da heißt das ungewöhnliche Liebespaar so. Das überaus gute Aussehen teilen unsere Süßen mit ihren menschlichen Pendants, aber charakterlich sind sie ihnen selbstverständlich weit überlegen. Edward und Vivian sind unbekümmerte, fröhliche junge Goldschätze. Sie sind voller Elan und genießen ihr Leben. Am liebsten wollen sie jeden Tag neue Abenteuer erleben, alles untersuchen und genau anschauen, überall herumhoppeln und beim Hakenschlagen ihre überschüssige Energie abbauen. Das erlauben ihnen ihre neuen Menschen bestimmt gern, denn es ist eine wahre Freude, den beiden Kaninchen bei ihrem eifrigen Tagwerk zuzuschauen. Man bekommt dabei automatisch gute Laune und Herzchen in den Augen!

Allgemeines zur Haltung:

Kaninchen sind Rudeltiere und müssen daher mindestens zu zweit gehalten werden. Einzelhaltung lehnen wir ab. Unsere kastrierten Kaninchenjungs suchen ein Kaninchenmädchen, unsere Kaninchenmädchen einen kastrierten Kaninchenjungen als Partner. Meistens passen etwa gleichaltrige Kaninchen am besten zueinander: Junge Kaninchen haben in der Regel viel mehr Temperament und Energie, ältere brauchen mehr Ruhe.

Kaninchen verbringen ihre Zeit nicht gerne in einem Käfig. Sie möchten so viel wie möglich frei in der Wohnung herumhoppeln. Am besten ist es, wenn ihnen ein großes Bodengehege oder ein eigenes Zimmer zur Verfügung steht. Als Rückzugsmöglichkeit brauchen sie ein Holzhäuschen oder Pappkartons.

Das wichtigste Nahrungsmittel für Kaninchen ist Heu, Heu und nochmals Heu. Nur durch das Zermahlen von Heu können sie ihre Zähne so abnutzen, wie das von der Natur vorgesehen ist. Darüber hinaus ist eine tägliche Ration Frischfutter (Gemüse, aber kein oder sehr wenig Obst) wichtig. Frisches Wasser sollte sowieso stets zur Verfügung stehen. Trockenfutter sollte man, wenn überhaupt, nur sparsam oder als Leckerli anbieten. Nagerdrops, Kräcker und ähnliches sind ein Marketinggag der Futterhersteller und eher schädlich fürs Kaninchen.

Auskünfte und Beratung: Tel. 0911 / 501 584, abends ab 18 Uhr

 

Tierart
Kaninchen
Neuzugang

Ja