Flecki und Möhrchen

Flecki und Möhrchen
Vermittelt im April 2019

Rasse: Widdermix- und Löwenkopfmix-Zwergkaninchen
Geschlecht: Flecki: männlich, kastriert. Möhrchen: weiblich.
Geburtsdatum: Flecki: Ende 2010; Möhrchen: Ende 2009.
Aussehen: Flecki ist weiß-braun getupft, wobei es unmöglich ist zu sagen, ob er weiße Flecken auf braunem Grund hat oder umgekehrt. Er hat Hängeöhrchen. Möhrchen ist flauschig silbergrau mit längeren Haaren um die Öhrchen herum. Sie hat einen weißen Klecks auf der Nasenspitze.
Weshalb im Tierheim: Bei beiden Kaninchen ist jeweils das Partnertier verstorben. Sie kamen getrennt ins Tierheim und haben sich hier kennen- und liebengelernt.
Gesundheit: Wo sollen wir anfangen? Man muss ganz klar sagen, dass Flecki und Möhrchen Kaninchenopa und -oma sind und entsprechend ihrem Alter einige Zipperlein haben. Flecki hat etwas getrübte Augen, also einen grauen Star, und eine Fehlstellung der Nagezähne, die alle vier Wochen gekürzt werden müssen. Möhrchen hat ein hartnäckig tränendes Auge und wohl eine Entzündung an einer Zahnwurzel. Auch sie hat einen grauen Star. Manchmal muss man ihr bei der Hygiene hintenrum helfen. Beide sind recht mager.
Charakter: Die beiden Oldies haben sich gesucht und gefunden! Sie führen eine ganz rührende, liebevolle und ruhige Beziehung. Beide scheinen Verständnis für die kleinen Unzulänglichkeiten des anderen zu haben. Flecki und Möhrchen sind erwachsene, charakterlich reife Kaninchen. Sie genießen ihr Leben im Hier und Jetzt und denken nicht an morgen. Es wäre toll, wenn wir erfahrene Kaninchenliebhaber finden würden, die Flecki und Möhrchen ebenso wie wir sofort ganz tief in ihr Herz schließen und nichts lieber wollen, als den beiden Schätzen einen wunderschönen Lebensabend zu bereiten. Menschen mit einem ruhigen Zuhause, die den beiden jeden Wunsch von den Augen ablesen, gut auf sie achten und ihnen gegebenenfalls die notwendige medizinische Hilfe zukommen lassen. Vielfältiges leckeres Futter wäre wichtig, damit die beiden vielleicht wieder etwas mehr auf die Rippen bekommen. Aber das war es auch schon – größere Ansprüche stellen Flecki und Möhrchen ja gar nicht, aber dafür geben sie ihren Menschen alles, was sie geben können.

Allgemeines zur Haltung:

Kaninchen sind Rudeltiere und müssen daher mindestens zu zweit gehalten werden. Einzelhaltung lehnen wir ab. Unsere kastrierten Kaninchenjungs suchen ein Kaninchenmädchen, unsere Kaninchenmädchen einen kastrierten Kaninchenjungen als Partner. Meistens passen etwa gleichaltrige Kaninchen am besten zueinander: Junge Kaninchen haben in der Regel viel mehr Temperament und Energie, ältere brauchen mehr Ruhe.

Kaninchen verbringen ihre Zeit nicht gerne in einem Käfig. Sie möchten so viel wie möglich frei in der Wohnung herumhoppeln. Am besten ist es, wenn ihnen ein großes Bodengehege oder ein eigenes Zimmer zur Verfügung steht. Als Rückzugsmöglichkeit brauchen sie ein Holzhäuschen oder Pappkartons.

Das wichtigste Nahrungsmittel für Kaninchen ist Heu, Heu und nochmals Heu. Nur durch das Zermahlen von Heu können sie ihre Zähne so abnutzen, wie das von der Natur vorgesehen ist. Darüber hinaus ist eine tägliche Ration Frischfutter (Gemüse, aber kein oder sehr wenig Obst) wichtig. Frisches Wasser sollte sowieso stets zur Verfügung stehen. Trockenfutter sollte man, wenn überhaupt, nur sparsam oder als Leckerli anbieten. Nagerdrops, Kräcker und ähnliches sind ein Marketinggag der Futterhersteller und eher schädlich fürs Kaninchen.

Auskünfte und Beratung: Tel. 0911 / 501 584, abends ab 18 Uhr

Tierart
Kaninchen