Nic und Nougat

Nic und Nougat
Rasse: Widdermix-Zwergkaninchen
Geschlecht: Beide männlich, kastriert.
Geburtsdatum: Beide Anfang 2021
Aussehen: Nic ist hellbunt mit grau, Nougat ist – wer hätte das gedacht – nougatfarben, allerdings mit einem kleinen weißen Klecks auf der vorwitzigen Nase. Nic hat einen besonders weichen, glänzenden, satinartigen Pelz. Beide haben Hängeöhrchen.
Weshalb im Tierheim: Irgendwie wollte niemand mehr die beiden Kaninchen haben, sie wurden im Bekanntenkreis weitergegeben, bis sich jemand erbarmt hat und sie ins Tierheim brachte.
Gesundheit: Keine Auffälligkeiten.
Charakter: Wo sollen wir anfangen? Die beiden sind einfach der Knaller. Zunächst einmal sind sie ganz lieb, zutraulich und freundlich. Andererseits sind sie echte Clowns, süße Spinner, immer gut drauf und schrecklich neugierig. Sie strahlen Lebensfreude pur aus, platzen fast vor Energie und denken sich immer neuen Blödsinn aus.
Das Gehege wird saubergemacht? Nic und Nougat helfen natürlich mit! Der Heutunnel wird dazu zur Seite geräumt und senkrecht aufgestellt? Da muss man unbedingt kopfüber hineinspringen, sodass nur noch die zappelnden Hinterfüße und die Blume rauskucken. Irgendwann fällt die Röhre dann um und man kullert damit durch die Gegend. Was für ein Spaß! Kurz schütteln, und weiter geht’s zum nächsten Abenteuer. Wenn die beiden frei herumhoppeln dürfen, zeigen sie schon mal den doppelten Rittberger auf Kaninchenart, die Bilder geben einen Eindruck davon.
Es ist unmöglich, die beiden nicht liebzuhaben, und man kann sich auch das Grinsen nicht verkneifen, wenn sie unterwegs sind. Nic und Nougat verstehen sich so gut, dass wir sie gern zusammen vermitteln würden. Im neuen Zuhause brauchen sie unbedingt viel Platz und die Möglichkeit, sich jeden Tag frei in der Wohnung auszutoben. Ihre Menschen können dann den Fernseher abschaffen, den brauchen sie dann nämlich nicht mehr.

Allgemeines zur Haltung:

Kaninchen sind Rudeltiere und müssen daher mindestens zu zweit gehalten werden. Einzelhaltung lehnen wir ab. Unsere kastrierten Kaninchenjungs suchen ein Kaninchenmädchen, unsere Kaninchenmädchen einen kastrierten Kaninchenjungen als Partner. Meistens passen etwa gleichaltrige Kaninchen am besten zueinander: Junge Kaninchen haben in der Regel viel mehr Temperament und Energie, ältere brauchen mehr Ruhe.

Kaninchen verbringen ihre Zeit nicht gerne in einem Käfig. Sie möchten so viel wie möglich frei in der Wohnung herumhoppeln. Am besten ist es, wenn ihnen ein großes Bodengehege oder ein eigenes Zimmer zur Verfügung steht. Als Rückzugsmöglichkeit brauchen sie ein Holzhäuschen oder Pappkartons.

Das wichtigste Nahrungsmittel für Kaninchen ist Heu, Heu und nochmals Heu. Nur durch das Zermahlen von Heu können sie ihre Zähne so abnutzen, wie das von der Natur vorgesehen ist. Darüber hinaus ist eine tägliche Ration Frischfutter (Gemüse, aber kein oder sehr wenig Obst) wichtig. Frisches Wasser sollte sowieso stets zur Verfügung stehen. Trockenfutter sollte man, wenn überhaupt, nur sparsam oder als Leckerli anbieten. Nagerdrops, Kräcker und ähnliches sind ein Marketinggag der Futterhersteller und eher schädlich fürs Kaninchen.

Auskünfte und Beratung: Tel. 0911 / 501 584, abends ab 18 Uhr

 

Tierart
Kaninchen