Regenbogenbrücke

Abschied von Bobby

Hallo liebes Tierheimteam, Hallo Frau Wening,

leider konnten wir 2016 keine "Weihnachtsgrüße von Bobby" mehr versenden.

Nach einem weiteren wunderschönen Jahr mit  unserem kleinen Freund,
mussten wir leider am Sonntag den 20.11.2016 plötzlich und unerwartet
Abschied von unserem kleinen Freund Bobby nehmen.

Trotz seines CheckUp’s, bei dem ihm wieder die beste Gesundheit, incl.
aller Blutwerte, bestätigt wurde, mussten wir Ihn drei Wochen später, am
13.11. mit akutem Harnwegsverschluss in die Tierklinik bringen. Nach
einer Nacht bei uns mussten wir Ihn wieder in die Klinik bringen, da er
immer noch nicht richtig seinen Urin absetzen konnte. Am 16.11. musste
er erneut zur stationären Behandlung in die Klinik.

Am Sonntag den 20.11. konnten wir Ihn dann um 18:00 Uhr abholen und nach
Hause bringen. Zuhause angekommen bekam er nach gut drei Stunden
Atembeschwerden. Von hektischer Atmung bis hin zu Röcheln, worauf wir
Ihn direkt wieder in die Klinik zurück brachten. Dort angekommen ist er
leider innerhalb von 10 Minuten, trotz seines überstandenen Kampfes an
einer Lungenembolie verstorben.

Wir sind unendlich traurig über den Verlust unseres kleinen Freundes.
Der Verlust schmerzt unendlich arg. Wir sind froh über jeden Moment, den
wir in den letzten secheinhalb Jahren mit ihm haben verbringen dürfen.
Auch die ersten 10 Monate von 2016 hatten wir wieder eine wunderschöne
Zeit mit ihm und haben jeden Moment genossen. Es ist für uns
unbegreiflich, wie schnell und plötzlich wir unseren Bobby verloren
haben. Er schaffte es in sekundenschnelle in die Herzen aller Menschen,
die ihn kennen gelernt haben und hinterläßt nun eine rießengroße Lücke
in unseren Herzen.

Viele Grüße

Wolfgang und Sandra Seibold

img-20150608-wa0001.jpgimg-20161115-wa0001.jpgwp_20160703_003.jpg